Poker Etikette

Online Poker hat die Welt des Pokerns für viele geöffnet, die nicht in der nähe eines Casinos wohnen. Unweigerlich, viel dieser neuen Pokerspieler planen auch irgendwann man ein echtes Casino zu besuchen, um live Poker zu spielen.

 

ESPN Kommentatoren haben gewitzelt, dass online Pokerspieler, die den Wechsel von online zu live Poker machen wie Fische aussehen, die versuchen an Land zu gehen. Dies ist vor allem der Fall, wenn es sich dabei um die Art von Spieler handelt, die an den typischen low-stakes Tischen die es über all in Las Vegas gibt. Man darf aber nicht vergessen, dass Chris Moneymaker die WSOP gewonnen hatte, obwohl er kaum „Live Poker“ Erfahrung hatte.

 

Es gibt aber ein paar Tipps für online Spieler, die ihnen beim Spielen im Casino weiterhelfen werden. Die Tipps umfassen die Standard Casino Etikette, sowie ein paar Verhaltenstipps, damit man nicht gleich jedem am Tisch seine guten Blätter signalisiert.

 

1. Macht keine "string bets". Wenn man live Poker spielt muss man eine Erhöhung deutlich ankündigen. Wenn ihr also erhöhen wollt, dann sagt am besten "ich erhöhe" oder "I raise". Wenn ihr sagt "ich gehe mit und erhöhe", dann wird das als "mit gehen", da ihr dies zu erst gesagt habt. Wenn ihr nicht sagt "ich erhöhe" und genügend Chips reinlegt um mitzugehen, dann könnt ihr nicht noch mal nach euren Chips greifen und erhöhen.

Außerdem, wenn ihr erhöht und nur einen Chip rein werft, dann ist es zwingend zu sagen "ich erhöhe". Wenn das Gebot vor einem 150 ist und man einen 500 Chip rein wirft, dann wird das als Mitgehen und nicht als Erhöhung interpretiert werden. Wenn man erhöhen will, dann muss sagen "ich erhöhe auf 500" und dann den Chip rein werfen.

 

2. Wenn ihr während des Spiels am Tisch Musik hört, dann passt darauf auf, dass ihr nicht das Spiel aufhaltet. Viele Pokerspieler denken es ist cool am Tisch zu sitzen und auf ihrem iPod Musik zu hören. Ein paar dieser Spieler sind sehr nervig, da sie oft darauf hingewiesen werden müssen das sie am Zug sind. Wenn ihr also am Tisch Musik hört, dann achtet darauf, dass ihr weiterhin das Spiel im Fokus behaltet.

 

3. In den United States ist es Etikette dem Dealer nach einer gewonnen Hand ein Trinkgeld zu geben. Die meisten Spieler geben $1 Trinkgeld nach jeder gewonnen Hand. Wenn man nur die Blinds gewinnt, dann ist ein Trinkgeld nicht nötig. Dafür sollte man aber etwas mehr Trinkgeld geben, wenn man einen großen Pott gewinnt. In anderen Ländern, wie zum Beispiel England, Australien und Neuseeland, ist das geben von Trinkgeld nicht erlaubt. In Deutschland und in Spanien ist das geben von Trinkgeld erlaubt.

 

4. In einem low-stakes Spiel achten die meisten Leute nicht auf Körpersignale oder Zeichen, die das Blatt eines anderen Spielers verraten. Trotzdem sollte man versuchen die offensichtlichsten Signale zu vermeiden. Offensichtliche Signale sind zum Beispiel zitternde Hände (signalisiert ein gutes Blatt) oder plötzlich aufrecht auf Stuhl sitzen (auch ein Zeichen für eine gute Hand).

 

5. Die meisten neuen live Pokerspieler bluffen nicht sehr oft. Grund dafür ist meistens, dass sie von der Umgebung beeindruckt sind und Angst haben, dass jeder merkt wenn sie bluffen. Wenn man also an einem Tisch mit einem Haufen von Anfängern sitzt, dann ist die Wahrscheinlichkeit gering das viel geblufft wird. Was auch immer einem vom bluffen abhält sollte man so schnell wie möglich loswerden, um dann seine reguläre Strategie spielen zu können.

 

6. Um so später der Abend desto lockerer werden die Spiele. Abends gibt es mehr Hobbyspieler, die einfach nur mal ihr Glück am Tisch versuchen wollen. Außerdem werden die Leute müde, unkonzentriert, ungeduldig und teilweise auch besoffen. Ein fixed-limit Spiel, das tagsüber fast immer nur heads-up oder dreihändig nach dem Flop gespielt wird, wird abends durchschnittlich zu einem vier- oder fünfhändigem Spiel nach dem Flop.

 

7. Die Rakes in den verschiedenen live Casinos variieren stark. Meistens sind die Rakes in den live Pokerräumen höher als in den online Pokerräumen, trotzdem aber noch akzeptabel. Die Rakes in den Casinos in Las Vegas sind meistens 10% des Potts bis zu $4 oder $5, was immer noch okay ist wenn man davon $5-$10 oder höher spielt. Es gibt aber ein paar Casino die einen übertrieben hohen Rake verlangen, besonders in Teil der Welt, in denen Poker nicht so populär ist.

 

8. Achte darauf, dass du immer erst dann agierst, wenn du auch an der Reihe bist. Zu früh zu agieren ist unhöfflich und kann für einen anderen Spieler ein enormer Informationsvorteil sein.

 

9. Mach es nicht spannend. Wenn du am Showdown an der Reihe bist deine Karten zu zeigen, dann lass dir nicht Zeit um es spannend zu machen, sondern zeige sofort was du auf der Hand hast.

 

10. Achte darauf wie viel Chips deine Gegner in no-limit Spielen vor sich haben. Manchmal verstecken Spieler Chips mit einem hohen Wert im Stapel zwischen den anderen Chips. Sei also sicher, dass du genau weißt wie viel dein Gegner hat bevor du setzt und auf einmal gezwungen bist all-in zu gehen.